Transparente Verwaltung

Allgemeine Bestimmungen

Programm für Transparenz und Integrität

Dreijähriges Transparenz- und Integritätsprogramm des Schulsprengels St. Ulrich für den Zeitraum 2014-2016 
(genehmigt mit Beschluss des Schulrates vom 30.01.2014, Nr. 13) als Word-Datei zum Downloaden.

Relazione RPC scuole in lingua ladina SIGNED23.01.2017herunterladen
Verhaltenskodex für das unterrichtende Personal und Führungskräfte20.01.2017herunterladen
Verhaltenskodex für das Landespersonal und Führungskräfte des Landes20.01.2017herunterladen
Beschluss Lreg 30.08.2016, Nr. 94820.01.2017herunterladen
Transparenzprogramm Überarbeitung 15-1622.12.2015herunterladen
Beschluss Nr. 4 vom 25.08.2020herunterladen
Indikator zum Zahlungsverhalten der Verwaltung 2020herunterladen
weiter laden +

Allgemeine Akte

Informationspflichten für Bürgerinnen und Bürger und Unternehmen

Verwaltungsmaßnahmen mit allgemeinem Charakter:
Organisationsbefugnisse, Konzessionsbefugnisse, Bescheinigungsbefugnisse, die den Zugang zu öffentlichen Diensten oder die die Zuerkennung von Begünstigungen regeln. Verzichtserklärung zum Religionsunterricht bei der Einschreibung laut Vorlage der Schule: siehe Liste unten

Organisation

Politisch-administrative Organe

In der Schule können die Schulführungskraft und der Schulrat als politisch-administrative Organe bezeichnet werden.

Zu den Kompetenzen der Schulführungskraft

(laut Art. 13 des LG Nr. 12/2000, unter Beachtung der Befugnisse der Kollegialorgane)

  • Der Direktor sorgt für die einheitliche Führung der Schule und ist ihr gesetzlicher Vertreter. Er ist zuständig für die Beziehungen zu den Gewerkschaften. Der Direktor ist der Vorgesetzte des Personals, das der autonomen Schule von Land und Gemeinden zugewiesen wird.
  • Der Direktor ergreift Maßnahmen zur Sicherung der Qualität der Bildungsprozesse und zur Optimierung der Rahmenbedingungen des Lernens; er fördert das Zusammenwirken der kulturellen, beruflichen, sozialen und wirtschaftlichen Angebote am Schulort und in dessen Umfeld, die Ausübung des Rechts der Schüler und Schülerinnen auf Bildung, des Rechts auf Lehrfreiheit, die auch als Freiheit der Forschung und methodisch-didaktischen Innovation verstanden wird, und des primären Erziehungsrechts der Familien.
  • Unter Beachtung der Befugnisse der Kollegialorgane der Schule hat der Direktor autonome Leitungs- und Koordinierungsbefugnisse sowie die Aufgabe, die personellen Ressourcen bestmöglich einzusetzen. In Übereinstimmung mit dem Schulprogramm, den einschlägigen Vorschriften und den vom Kollektivvertrag festgelegten Grundsätzen und Kriterien weist der Direktor dem Schulpersonal die Dienstobliegenheiten zu.
  • Auf Grund der vom Schulrat beschlossenen allgemeinen Kriterien legt der Schuldirektor den Dienstplan der Schule, die Öffnungszeiten für den Parteienverkehr und die Einteilung der vom Kollektivvertrag für das Schulpersonal vorgesehenen Arbeitszeit im Hinblick auf die Erfordernisse des Schulbetriebs und die Bedürfnisse der Ortsgemeinschaft fest.
  • Der Direktor organisiert die Tätigkeiten der Schule nach den Kriterien einer effizienten und wirksamen Bildung. Er ist verantwortlich für die erzielten Ergebnisse, die in Beachtung der Eigenart ihrer Aufgaben bewertet werden
  • Der Direktor genehmigt die Verwendung von schulischen Räumlichkeiten für außerschulische Zwecke.
  • (laut Art. 8 des LG Nr. 20/1995)
  • Der Schuldirektor trifft Maßnahmen für die Verwaltung des Vermögens und über die Verwendung der Geldmittel
  • Der Direktor führt die Beschlüsse des Schulrates durch
  • Dem Direktor können Aufgaben des Schulrates delegiert werden, außer Haushaltsvoranschlag und Jahresabschlussrechnung.
  • Der Direktor kann in Dringlichkeitsfällen auch Maßnahmen ohne Delegierung treffen, welche in der nächsten Schulratssitzung ratifiziert werden müssen.
Zu den Kompetenzen der Kollegialorgane

Die Kollegialorgane der Schule garantieren die Effektivität der Autonomie der Schulen im Rahmen der Bestimmungen, die die Befugnisse und die Zusammensetzung der Organe regeln.

Kompetenzen des Schulrates

(laut LG Nr. 20/1995)

  • Der Schulrat genehmigt den Haushaltsvoranschlag und den Rechnungsabschluss.
  • Der Schulrat hat bei Wahrung der Zuständigkeiten des Lehrerkollegiums sowie der Klassenräte beschließende Befugnisse bezüglich der Organisation und Planung des Schulbetriebes und im besonderen nachstehende Aufgaben:
  • er legt die allgemeinen Kriterien für die Ausarbeitung und Umsetzung des Erziehungsplanes der Schule fest und genehmigt den vom Lehrerkollegium vorgeschlagenen Erziehungsplan,
  • er bestimmt die Kriterien und Modalitäten hinsichtlich der Verwaltung des Vermögens sowie der Verwendung der Geldmittel für den Schulbetrieb,
  • er bestimmt, nach Anhörung des Elternrates und des Schülerrates, aufgrund der verfügbaren Strukturen und Dienste, der sozialen und finanziellen Verhältnisse der Familien und jedenfalls unter Wahrung der Qualität des Unterrichts den Stundenplan, er bestimmt auch den Organisationsplan der schulergänzenden und schulbegleitenden Tätigkeiten,
  • er legt die Richtlinien für das Jahresprogramm des Eltern- und Schülerrates fest, beschließt auf deren Anträge hin und unter Berücksichtigung der finanziellen Verfügbarkeit das Arbeitsprogramm und nimmt die entsprechenden Berichte entgegen,
  • er genehmigt, nach Anhörung des Lehrerkollegiums, die Charta der schulischen Dienste aufgrund der Richtlinien, welche mit Dekret des Landeshauptmanns verabschiedet werden.
  • Der Schulrat setzt die Beiträge zu Lasten der Schülerinnen und Schüler fest, und zwar unter Berücksichtigung der von der Landesregierung festgelegten Kriterien für die einzelnen Arten und für das jeweilige Höchstausmaß.
  • Der Schulrat kann weitere Befugnisse an den Direktor delegieren.
  • Der Schulrat genehmigt Jahresprogramm des Schülerrates,
  • Der Schulrat beschließt und finanziert Vorschläge für die Elternarbeit und Elternfortbildung, direkte oder indirekte Wahlsystem und Wahlmodalitäten für Mitbestimmungsgremien,
  • Der Schulrat kann zusätzliche Schulversammlungen genehmigen. (laut LG Nr. 12/2000)
  • Der Schulrat erlässt allgemeine Richtlinien für die Erstellung des Schulprogramms und genehmigt das Schulprogramm,
  • Der Schulrat beschließt die Anpassungen des Schulkalenders,
  • Der Schulrat beschließt die interne Schulordnung,
  • Der Schulrat genehmigt den Schulverbundsvertrag,
  • Der Schulrat beschließt allgemeine Kriterien für die Erstellung des Dienstplanes, die Öffnungszeiten für den Parteienverkehr und die Einteilung der Arbeitszeit für das Schulpersonal. (laut DLH Nr. 74/2001)
  • Der Schulrat genehmigt den Haushaltsvoranschlag.
  • Der Schulrat nimmt die notwendigen Änderungen im Haushalt vor.
  • Der Schulrat setzt die Höchstgrenze der Beträge für unterrichtsbegleitenden Veranstaltungen fest.
  • Der Schulrat kann auf die Einhebung von Einnahmen verzichten.
  • Der Schulrat setzt die Höhe des Fonds für Ökonomatsdienst fest.
  • Der Schulrat kann den Direktor ermächtigen, über die Repräsentationsausgaben bis zu vier Prozent der ordentlichen Zuweisung zu verfügen.
  • Der Schulrat genehmigt die Jahresabschlussrechnung.

Der Schulrat entscheidet über folgende Angelegenheiten

  • Annahme/Verzicht Legaten, Erbschaften, Schenkungen,
  • Gründung von Stiftungen,
  • Darlehen und Verträge mit mehrjähriger Laufzeit,
  • dingliche Rechte über Immobilien,
  • Beitritt zu Schulverbünden oder Konsortien,
  • wirtschaftliche Nutzung von geistigen Werken,
  • Teilnahme der Schulen an Initiativen, die Agenturen, Körperschaften, Universitäten, öffentliche oder private Subjekte mit einbeziehen.
Kompetenzen des Lehrerkollegiums, des Klassenrates, des Elternrates und des Schülerrates

Gliederung der Ämter

Der Schlsprengel St. Ulrich hat seinen Sitz in St. Ulrich, Scurciàstr. 10 und besteht aus drei Schulstellen, der GS St. Ulrich, der GS Runggaditsch und der MS "Ujep Antone Vian" St. Ulrich. Im Schuljahr 2013/2014 sind an der Schule 1 Schulführungskraft, 77 Lehrpersonen, 5 Betreuer, 8 Schulwarte und 9 Personen in der Verwaltung tätig. Die Schule hat insgesamt 36 Klassen und 609 Schüler/innen. Der Schule stehen folgende Finanzmittel für die Verwaltung der Schule zur Verfügung: Haushaltsvoranschlag und Rechnungslegung

Die autonome Schule ist Teil des Bildungssystems des Landes. Sie ist eine öffentliche Körperschaft mit Rechtspersönlichkeit und Autonomie in den Bereichen Didaktik, Organisation, Forschung, Schulentwicklung, Schulversuche, Verwaltung und Finanzen. Die Schule ist verantwortlich für die Festlegung und Verwirklichung des Bildungsangebotes.

Die Schulführungskraft ist die gesetzliche Vertreterin der autonomen Schule und die Vorgesetzte des Lehr- und des Verwaltungspersonals. Sie übt ihre Zuständigkeiten (die Zuständigkeiten der Schulführungskraft sind im Feld „Politisch-administrative Organe“ veröffentlicht) unter Beachtung der Befugnisse der Kollegialorgane aus.

Die Kollegialorgane wirken unter Beachtung der einschlägigen Bestimmungen, die ihre Befugnisse und Zusammensetzung regeln (die Kompetenzen der Kollegialorgane sind im Feld „Politisch-administrative Organe“ veröffentlicht), an der Gestaltung der Schule mit und garantieren die Effektivität der Autonomie der Schule.

Die Lehrpersonen sind für die Planung und Umsetzung der Lehr- und Lernprozesse verantwortlich.

Im Rahmen der einheitlichen Führung, die der Schulführungskraft zusteht, koordiniert der verantwortliche Sekretär oder die verantwortliche Sekretärin die Verwaltungs-, Buchhaltungs- und Hilfsdienste der Schule.
Das Schulpersonal, die Eltern, die Schülerinnen und Schüler beteiligen sich an der Umsetzung und Weiterentwicklung der Autonomie und übernehmen dementsprechende Verantwortung.

Telefon und elektronische Post

Adresse Scurcià Straße 10
39046 St. Ulrich
Telefon +39 0471 786 086
E-Mail ssp.stulrich@schule.suedtirol.it
PEC Dir.Raionela.Urtijei@pec.prov.bz.it
Direktorin Dr. Maria Kostner
Steuernummer 80002900217
Parteienverkehr Mo-Fr: 8.00 - 12.00 und 14.00 - 17.00 Uhr
Homepage www.scolesurtijei.it
Bankkontakt Raiffeisenkasse Kastelruth Filiale Überwasser
IBAN: IT 24 W 08056 23100 000300008303

Aufträge für Beratung und Mitarbeit

Ab Juni 2018 werden alle Lebensläufe und Erklärungen über andere Funktionen auf www.perlapa.gov.it publiziert

Lebensläufe und Interessenskonflikterklärungen für externe Mitarbeiter 2018

Maria Masoner Masoner-cv.pdf Interessenskonflikt.pdf
Max Castlunger Max Castlunger-cv.pdf Interessenskonflikt.pdf
Cristina Cau Cau Cristina-cv.pdf Interessenskonflikt.pdf

Lebensläufe und Interessenskonflikterklärungen für externe Mitarbeiter 2017

Lea Lausch Lea Lausch-cv.pdf Interessenskonflikt.pdf
Hanenn Huber Hanenn Huber-cv.pdf Interessenskonflikt.pdf
Max Castlunger Max Castlunger-cv.pdf Interessenskonflikt.pdf
Cristina Cau Cau Cristina-cv.pdf Interessenskonflikt.pdf
Barbara Tavella Tavella Barbara-cv.pdf Interessenskonflikt.pdf
Erika Castlunger Castlunger Erika-cv.pdf Interessenskonflikt.pdf
Derek Eastman Eastman Derek-cv.pdf Interessenskonflikt.pdf
Rossella Lapegna Lapegna Rossella-cv.pdf Interessenskonflikt.pdf
Lena Vitale Vitale Lena-cv.pdf Interessenskonflikt.pdf
Sapinder Kaur Kaur Sapinder-cv.pdf Interessenskonflikt.pdf
Ingo Irsara Ingo Irsara-cv.pdf Interessenskonflikt.pdf
Profunser Rössler Maria T. Profunser-cv.pdf Interessenskonflikt.pdf

Lebensläufe und Interessenskonflikterklärungen für externe Mitarbeiter 2016

Doris Mattivi Doris Mattivi-cv.pdf Interessenskonflikt.pdf
Kambiz Poostchi Kambiz Poostchi-cv.pdf Interessenskonflikt.pdf
Anna Maýr Anna Mayr-cv.pdf Interessenskonflikt.pdf
Max Castlunger Max Castlunger-cv.pdf Interessenskonflikt.pdf
Cristina Cau Cau Cristina-cv.pdf Interessenskonflikt.pdf
Carlo Magaletti Carlo Magaletti-cv.pdf Interessenskonflikt.pdf
Katja Lechthaler Katja Lechthaler-cv.pdf Interessenskonflikt.pdf
Erika Castlunger Castlunger Erika-cv.pdf Interessenskonflikt.pdf
Barbara Tavella Tavella Barbara-cv.pdf Interessenskonflikt.pdf
Paolo Vinati Vinati Paolo-cv.pdf Interessenskonflikt.pdf
Christine Kompatscher Christine Kompatscher-cv.pdf Interessenskonflikt.pdf
Ulrike Alber Ulrike Alber-cv.pdf Interessenskonflikt.pdf
Georg Pardeller Georg Pardeller-cv.pdf Interessenskonflikt.pdf
Maria Mayr Maria Mayr-cv.pdf Interessenskonflikt.pdf
Mauro Dorigatti Mauro Dorigatti-cv.pdf Interessenskonflikt.pdf

Personal

Führungskräfte

  • Dr. Maria Kostner

Organisatorische Positionen

  • Stellvertretende Schulführungskraft: Flavia Lardschneider
  • Schulstellenleiterin GS Runggaditsch: Helga Runggaldier
  • Schulstellenleiterin MS St. Ulrich: Zardo Alessandra

Stellenplan

Diese Daten werden in Zusammenarbeit mit dem für die Veröffentlichungspflichten der Landesverwaltung zuständigen Organisationsamt des Landes und mit der Personalabteilung (sobald als möglich) zentral veröffentlicht.

Stellenplan

Personalkennzahlen zu den Abwesenheiten

Diese Daten werden in Zusammenarbeit mit dem für die Veröffentlichungspflichten der Landesverwaltung zuständigen Organisationsamt des Landes und mit der Personalabteilung (sobald als möglich) zentral veröffentlicht.

Stellenplan

Kollektivvertragsverhandlungen

Ergänzende Kollektivvertragsverhandlungen

Wettbewerbe

Kontrollierte Körperschaften

  • Beaufsichtigte öffentliche Körperschaften - (Für die Schule nicht zutreffend)
  • Beteiligte Gesellschaften - (Für die Schule nicht zutreffend)
  • Kontrollierte privatrechtliche Körperschaften - (Für die Schule nicht zutreffend)
  • Grafische Darstellung - (Für die Schule nicht zutreffend)

Verwaltungstätigkeiten und Verfahren

Daten zu den Verwaltungstätigkeiten

Der Schlsprengel St. Ulrich hat seinen Sitz in St. Ulrich, Scurciàstr. 10 und besteht aus drei Schulstellen, der GS St. Ulrich, der GS Runggaditsch und der MS "Ujep Antone Vian" St. Ulrich. Im Schuljahr 2019/2020 sind an der Schule 1 Schulführungskraft, 78 Lehrpersonen, 3 Betreuer, 10 Schulwarte und 8 Personen in der Verwaltung tätig. Die Schule hat insgesamt 33 Klassen und 574 Schüler/innen.

Verfahrensarten

Diese Daten (ein Dokument mit den Beschreibungen der Arbeitsprozesse der Verwaltung der Schulen) werden (sobald als möglich) zentral vom Organisationsamt des Landes in der Sektion Transparente Verwaltung des Südtiroler Bürgernetzes veröffentlicht.

Verfahrensarten

Monitoring der Verfahrenszeiten

Die Schule überprüft und veröffentlicht die Einhaltung der Verfahrensfristen periodisch und beseitigt die Unregelmäßigkeiten (Überschreitungen der festgelegten Fristen).

Ersatzerklärungen und Einholen der Daten von Amts wegen

Schulsekretariat, Direktorin: +39 0471 786 086
E-Mail: ssp.stulrich@schule.suedtirol.it

Andere Verwaltungen können von Amts wegen die Daten der Schulen einholen bzw. ihre Stichprobenkontrollen durchführen mittels Ansuchen per E-Mail bzw. über die Provinz-Datenbank.

Maßnahmen

Maßnahmen der politischen Organe

Alle sechs Monate werden auf dieser Seite die Beschlüsse des Schulrates veröffentlicht.

Beschluss 7-2019-Genehmigung Dreijahresprogramm28.11.2019herunterladen
Beschluss 9-2019-Kriterien für Reduzierung oder Befreiung Schülerbeitrag28.11.2019herunterladen
Beschluss 8-2019-Genehmigung Budget 2020-202228.11.2019herunterladen
Beschluss 3-2019-Genehmigung Tätigkeitsprogramm 2019-2006.11.2019herunterladen
Beschluss 4-2019-Genehmigung Schülerbeiträge für die Schuljahre 2019-20 und 2020-2106.11.2019herunterladen
Beschluss 5-2019-Delegierungen an die Direktorin06.11.2019herunterladen
Beschluss 6-2019-Ermächtigungen an die Direktorin06.11.2019herunterladen
Beschluss 1-2019-Jahresabschluss 201830.04.2019herunterladen
Beschluss 2-2019-Unterrichtszeit 2019-2030.04.2019herunterladen
Beschluss 10 vom 28.11.2017-budget 201810.01.2018herunterladen
Beschluss 9 vom 25.10.2017-Tätigkeitsprogramm10.01.2018herunterladen
Beschluss 7 vom 19.04.1722.05.2017herunterladen
Beschluss 6 vom 19.04.1722.05.2017herunterladen
Beschluss 8 vom 19.04.1722.05.2017herunterladen
Beschluss 5 vom 20.02.1722.03.2017herunterladen
Beschluss 1 vom 20.02.201722.03.2017herunterladen
Beschluss 2 vom 20.02.201722.03.2017herunterladen
Beschluss 3 vom 20.02.201722.03.2017herunterladen
Beschluss 4 vom 20.02.201722.03.2017herunterladen
Beschluss 2 vom 26.04.1620.05.2016herunterladen
Beschluss 1 vom 26.04.1620.05.2016herunterladen
Beschluss 3 vom 26.04.1620.05.2016herunterladen
Beschluss 5 vom 24.4.1522.12.2015herunterladen
Beschluss 11 vom 30.11.1522.12.2015herunterladen
Beschluss 14 vom 30.11.1522.12.2015herunterladen
Beschluss 7 vom 29.10.1522.12.2015herunterladen
Beschluss 10 vom 29.10.1522.12.2015herunterladen
Beschluss 8 vom 29.10.1522.12.2015herunterladen
Beschluss 9 vom 29.10.1522.12.2015herunterladen
Beschluss 6 vom 24.4.1522.12.2015herunterladen
Beschluss 12 vom 30.11.1522.12.2015herunterladen
Beschluss 13 vom 30.11.1522.12.2015herunterladen
Beschluss 2 vom 24.4.1516.06.2015herunterladen
Beschluss 1 vom 24.4.1516.06.2015herunterladen
Beschluss 3 vom 24.4.1516.06.2015herunterladen
Beschluss 4 vom 24.4.1516.06.2015herunterladen
Beschluss 4 vom 25.08.2020herunterladen
Beschluss 2 vom 25.05.2020herunterladen
Beschluss 3 vom 25.05.2020herunterladen
Beschluss 1 vom 25.05.2020herunterladen
Beschluss 5 vom 25.08.2020herunterladen
weiter laden +

Maßnahmen der Führungskräfte

Ausschreibungen und Verträge

Ausschreibung eines Auswahlverfahrens für die befristete Aufnahme von Schulsozialpädagoginnen und Schulsozialpädagogen2018herunterladen
Manifestazione interesse Summercamp 20172017herunterladen
Kriterien für die Vergabe von befristeten Aufträgen an BewerberInnen ohne gültigen Studientitel2020-21herunterladen
Def. Landesranglisten der Mittel- und Oberschulen2020-21herunterladen
Def. Schulranglisten der Grundschulen2020-21herunterladen
Def. Landesrangslisten der Mittel- und Oberschulen2020-21herunterladen
Def. Schulranglisten der Mittel- und Oberschulen2020-21herunterladen
Aufhebung und Ersetzung der vorl. Schulranglisten der Grundschulen2020-21herunterladen
Aufhebung und Ersetzung vorl. Landesranglisten Grundschulen2020-21herunterladen
Ergänzung vorl. Schulrangliste Mittel- und Oberschulen2020-21herunterladen
Vor. Schulranglisten der Mittel- und Oberschulen2020-21herunterladen
Vor. Landesranglisten der Mittel- und Oberschulen2020-21herunterladen
Vor. Landesranglisten der Grundschulen2020-21herunterladen
Vor. Schulranglisten der Grundschulen2020-21herunterladen
weiter laden +

Zuschüsse, Beiträge, Beihilfen, wirtschaftliche Vergünstigungen

Kriterien und Modalitäten

Gewährungsakte

Bilanzen

Haushaltsvoranschlag und Rechnungslegung

Hier werden der Haushaltsvoranschlag und die Rechnungslegung in vereinfachter verständlicher Kurzform veröffentlicht.
Die Rechnungslegung ist derzeit in Bearbeitung und wird erst ab April veröffentlicht.

Finanzbudget 2020-2022 und Investitionsbudget 202028.11.2019herunterladen
Jahresabschluss 201830.04.2019herunterladen
Budget 2019 Kurzliste05.12.2018herunterladen
Jahresabschluss 201710.10.2018herunterladen
Budget 2018 Kurzliste10.01.2018 herunterladen
Begleichtbericht Budget 201810.01.2018herunterladen
Jahresabschluss 201622.05.2017herunterladen
Investitionsbudget 201722.03.2017herunterladen
Finanzbudget 201722.03.2017herunterladen
Begleichtbericht Budget 201722.03.2017herunterladen
Jahresabschlussrechnung 201520.05.2016herunterladen
Begleitbericht Jahresabschlussrechnung 201520.05.2016herunterladen
Haushaltsvoranschlag 201622.12.2015herunterladen
Begleitbericht Haushaltsvoranschlag 201622.12.2015herunterladen
Jahresabschluss 2019herunterladen
weiter laden +

Plan zu den Indikatoren und Bilanzergebnissen

Immobilien und Vermögensverwaltung

  • Das Schulgebäude der Grundschule St. Ulrich in der Scurciàstr. 10 ist im Besitze der Gemeinde St. Ulrich.
  • Das Schulgebäude der Grundschule Runggaditsch in der Passuastr. 43 ist im Besitze der Gemeinde Kastelruth.
  • Das Schulgebäude der Mittelschule St. Ulrich in der Reziastr. 301 ist im Besitze der Gemeinde St. Ulrich.

Kontrollen und Erhebungen der Verwaltung

  • Nicht umgesetzte Beanstandungen der Kontrollorgane der Schule: keine
  • Beanstandungen des Rechnungshofes über die Organisation und die Tätigkeit der Schule: keine

Dienste und Leistungen der Verwaltung

Beschreibung der Dienste (Dienstcharta) und Qualitätsstandards

Beschreibung der Dienste (Dienstcharta) und Qualitätsstandards
Dienstleistungsgrundsätze (sind im Schulprogramm ersichtlich)

Zum Schulprogramm (1,5 MB, PDF)

Kosten

Durchschnittliche Dauer für die Durchführung der Dienste und Leistungen

Durchschnittliche Dauer für die Durchführung der Dienste und Leistungen: umgehende Erledigung.

Zahlungen der Verwaltung

Zuschläge und Vergaben - jährliche XML-Datei

Veröffentlichung zum Zweck der Transparenz - Vergabestellen welche über eine eigene Webseite verfügen (Art. 1 Abs. 32 G . Nr. 190/2012)
(Für Zuschläge und Vergaben welche der Rückverfolgbarkeit der Zahlungsflüsse mittels Cig Kodex unterliegen)

esiti_2019_20200128-128.01.2020herunterladen
indicedataset28.01.2019herunterladen
esiti_2018_20190126-128.01.2019herunterladen
esiti_2017_20180125-125.01.2018herunterladen
esiti_2016_20170131-131.01.2017herunterladen
esiti_2015_20160127-127.01.2016herunterladen
Handverlag 201526.01.2016herunterladen
esiti_2014_20150129-130.01.2015herunterladen
esiti_2013_20140402-103.04.2014herunterladen
esiti_2012_20140402-103.04.2014herunterladen
weiter laden +

Indikator zum Zahlungsverhalten der Verwaltung

Indikator der durchschnittlichen Zahlungszeiten von Ankäufen, Dienstleistungen und Lieferungen.
(Indikator zum Zahlungsverhalten) laut Art. 33 Abs. 1 GvD Nr. 33/2013 und laut Art. 9 des DPCM vom 22.09.2014

2020
3. Trimester (Juli-September)-32,47herunterladen
2. Trimester (April-Juni)-33,30herunterladen
1. Trimester (Jaenner-Maerz)-40,49herunterladen
weiter laden +
2019
Jahresindikator 2019-32,10herunterladen
4. Trimester (Oktober-Dezember)-35,44herunterladen
3. Trimester (Juli-September)-33,19herunterladen
2. Trimester (April-Juni)-30,55herunterladen
1. Trimester (Januar-März)-14,40herunterladen
weiter laden +
2018
Indikator 2018-27,56herunterladen
4. Trimester (Oktober-Dezember)-17,29herunterladen
3. Trimester (Juli-September)-37,34herunterladen
2. Trimester (April-Juni)-34,06herunterladen
1. Trimester (Januar-März)-20,32herunterladen
weiter laden +
2017
Indikator 2017-36,90herunterladen
4. Trimester (Oktober-Dezember)-40,66herunterladen
3. Trimester (Juli-September)-40,53herunterladen
2. Trimester (April-Juni)-36,96herunterladen
1. Trimester (Januar-März)-25,41herunterladen
weiter laden +
2016
Indikator 2016-6,32herunterladen
4. Trimester (Oktober-Dezember)5,90herunterladen
3. Trimester (Juli-September)-8,01herunterladen
2. Trimester (April-Juni)-14,38herunterladen
1. Trimester (Januar-März)-9,23herunterladen
weiter laden +
2015
Indikator 2015-18,33herunterladen
4. Trimester (Oktober-Dezember)-12,80herunterladen
3. Trimester (Juli-September)-9,13herunterladen
2. Trimester (April-Juni)-24,97herunterladen
1. Trimester (Januar-März)-39,70herunterladen
weiter laden +

IBAN und elektronische Zahlungen

  • Bankkontakt: Raiffeisenkasse Kastelruth Filiale Überwasser
  • IBAN: IT 24 W 08056 23100 000300008303
  • Swift-Code: RZSBIT21011

Privacy

   

Weitere Inhalte

Bürgerzugang

Mit Artikel 5 des gesetzesvertretenden Dekretes vom 14. März 2013, Nr. 33, wurde der Bürgerzugang eingeführt.
Diese Bestimmung sieht vor, dass die Dokumente, Informationen und Daten, welche nicht gemäß dem genannten gesetzesvertretenden Dekret von der öffentlichen Verwaltung veröffentlicht worden sind, von jedem Bürger/jeder Bürgerin angefordert werden können.

Zugangsvoraussetzungen

Das Recht auf Bürgerzugang kann von jedem Bürger/jeder Bürgerin kostenlos und ohne Angabe einer Begründung ausgeübt werden. Die Anfrage kann jederzeit gestellt werden und ist an die Schulführungskraft zu richten.

Email: ssp.stulrich@schule.suedtirol.it